...

 

Kantate zum 20. Jahrestag der Oktoberrevolution

Archiv | Konzert | vom 23.08.2017 | Kunstfest Weimar | Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar
Screenshot der Ankündigung "Kantate zum 20. Jahrestag der Oktoberrevolution"
Screenshot der Ankündigung "Kantate zum 20. Jahrestag der Oktoberrevolution"

Sergej Prokofjews „Kantate zum 20. Jahrestag der Oktoberrevolution“ erzählt in zehn Sätzen vom Sturm auf das Winterpalais, von Lenins Tod und von der Verabschiedung einer neuen Verfassung unter Josef Stalin. Die Uraufführung sollte 1937 unter Mitwirkung von 500 Personen stattfinden, wozu es allerdings nicht kam. Der Pianist Prokofjew war über Nacht in Ungnade gefallen, weshalb die Proben abgebrochen wurden. Erst 1966 – lange nach Stalins und Prokofjews Tod – wurde das Werk der Öffentlichkeit präsentiert. 70 Jahre nach dem Entstehen der „Kantate“ komponierte der Enkel Prokofjews, Gabriel Prokofiev, ein Konzert für Plattenspieler. Er verbindet sinfonische mit elektronischer Musik. In Weimar werden sowohl die „Kantate zum 20. Jahrestag der Oktoberrevolution“ als auch das „Concerto for Turntables & Orchestra“ in der Weimarhalle aufgeführt.

Veranstalter:

Veranstaltungsort: