...

 

Socialist Masculinities. Men in Eastern Europe – Ruptures, Transformations, and Continuities in the 20th Century

Archiv | Workshop | vom 15.09.2017 | bis zum 16.09.2017 | Centre d’étude des mondes russe, caucasien et centre-européen (CERCEC), Ecole des hautes études en sciences sociales (EHESS)

Seit mehreren Jahrzehnten haben Wissenschaftler analysiert, wie im Sozialismus versucht wurde die traditionelle Geschlechterregelungen zu transformieren und die Familie zu revolutionieren. Allerdings konzentrierten sich Studien fast ausschließlich auf die Rolle der Frau, insbesondere ihre Integration in den Arbeitsmarkt und die Vergesellschaftung von Hausarbeit und Kinderbetreuung. Deshalb soll die Analyse von Maskulinität im Rahmen der Konferenz dazu beitragen eine relationale, interaktive und dynamische Geschlechtergeschichte zu schreiben. Hierzu wird der der Stand der bisherigen und aktuellen Forschung zu Männlichkeit und Vaterschaft betrachtet. Des Weiteren werden die Möglichkeiten sowie die Hindernisse und Grenzen des Studiums von Männlichkeit und Vaterschaft unter dem Sozialismus diskutiert. Geographisch konzentriert sich der Workshop insbesondere auf die staatssozialistischen Länder in Mittel- und Osteuropa.

Bewerbungsschluss

31.01.2017

Veranstalter:

Veranstaltungsort: