...

 

The Peripheries of the European Revolutionary Process(es) 1917–1923

Archiv | Konferenz | vom 05.10.2017 | bis zum 07.10.2017
Badia Fiesolana, Bell tower, The European University Institute
Badia Fiesolana, Bell tower, The European University Institute

Die dreitägige Konferenz zielt darauf ab, viele der geographischen und ideologischen Peripherien des revolutionären Prozesses zwischen 1917 und 1923 zu untersuchen, die in der Geschichtsschreibung bisher weniger Beachtung fanden. Anstatt sich auf die vertrauten Geschichten der deutschen, österreichischen oder ungarischen Revolutionen und der Debatten und Spaltungen innerhalb der großen sozialdemokratischen Parteien zu konzentrieren, sollen Bewegungen und Akteure besprochen werden, die an den großen Übergangsprozessen in Europa teilnahmen, die den russischen Revolutionen folgten. Es soll insbesondere diskutiert werden, was diese Gruppen motivierte und welche Vorstellungen einer zukünftigen Gesellschaft sie mit dem revolutionären Prozess verbanden. Die Keynote-Speaker der Konferenz sind Stephen Smith von der Oxford University und Robert Gerwarth vom University College Dublin und Direktor des Centre for War Studies.

Veranstaltungsort: