...

 

Welten der Arbeit auf den Kopf gestellt – Revolutionen und Arbeitsbeziehungen in globalhistorischer Perspektive

Archiv | Konferenz | vom 21.09.2017 | bis zum 23.09.2017 | ITH - International Conference of Labour and Social History

Die 53. Internationale Tagung der HistorikerInnen der Arbeiter- und anderer sozialer Bewegungen widmet sich dem Wandel in den Arbeitswelten, um das erneute Interesse an Revolutionen mit den lebendigen Debatten im Bereich der Global Labour History zusammen zu bringen. Die Global Labour History hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten weiterentwickelt und konzentriert sich auf die Analyse der Arbeitsbeziehungen. Durch die Erweiterung sowohl des geographischen Geltungsbereichs der Arbeitsgeschichte als auch der Vorstellung des Begriffs "Arbeiter" werden nun auch die Geschichte der Sklaven und anderer unfreier Arbeiter sowie von selbstständigen, informellen, prekären oder unbezahlten (Subsistenz-) Arbeitnehmern einbezogen. Die Konferenz untersucht inwiefern Revolutionen auf diesen Arbeitsverhältnissen fußten und wie verschiedene Gruppen von Arbeitern den Revolutionsprozess beeinflusst haben.

Veranstalter: