...

 

Aktuelles

In der Kategorie Aktuelles finden Sie ständig neue Termine, Artikel, Veranstaltungen und Mitteilungen zum Thema Aufarbeitung des Kommunismus.

 

In der Unterkategorie News sind Meldungen zum Zeitgeschehen sowie Ausschreibungen und Mitteilungen befreundeter Aufarbeitungsinstitutionen eingestellt. Bundesstiftung informiert über Neuigkeiten, Fördermöglichkeiten und verschiedene Veranstaltungsformate aus unserem Haus.

Vielleicht findet ja eine interessante Veranstaltung in ihrer Nähe statt? Die Unterkategorie Termine bietet erstmals einen weltweiten Überblick zu Veranstaltungen zum Thema Kommunismus. Aktuelle wissenschaftliche Konferenzen, Tagungen und Call for Papers, aber auch Theaterstücke, Seminare und Sonderausstellungen, die sich mit der Historisierung und Verarbeitung kommunistischer Vergangenheiten beschäftigen werden in Kurztexten vorgestellt. Über unsere interaktive Karte lassen sich die Termine auch nach Veranstaltungsorten durchsuchen. Für Recherchezwecke sind im Archiv alle vergangenen Veranstaltungen aufrufbar.

OnlinePresse versammelt eine Auswahl an tagesaktuellen Zeitungsartikeln, die historische Ereignisse der Kommunismusgeschichte kommentieren, ihre Folgen bis in die Gegenwart aufzeigen und auf die unterschiedliche Rezeption in Kultur, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft hinweisen.

In Kooperation mit dem deutschsprachigen geschichtswissenschaftlichen Fachinformationsportal HSozKult präsentieren wir Ihnen eine Reihe ausführlicher Veranstaltungsnachlesen und Ausstellungsrezensionen in der Unterkategorie Berichte.

 

1918. Die Welt im Fieber

Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte

Analyse | Fachbuch

Laura Spinney

Buchcover
Buchcover

Laura Spinney analysiert in "1918. Die Welt im Fieber. Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte" die Auswirkungen der Spanischen Grippe auf Gesellschaft, Politik und Kultur. Die sogenannte Spanische Grippe war eine Pandemie, die durch eine Variation des Influenzavirus verursacht wurde und die, unterschiedlichen Schätzungen zufolge, in den Jahren 1918 bis 1920 zwischen 25 und 50 Millionen Menschen das Leben kostete. Weltweit brachte die Katastrophe der Spanischen Grippe Machtverhältnisse ins Wanken und beeinflusste maßgeblich den weiteren Verlauf der Geschichte. Trotzdem sind die Auswirkungen auf Gesellschaft, Politik und Kultur weitgehend unbekannt. Anhand von Schicksalen auf der ganzen Welt zeichnet die Autorin den Einfluss der Pandemie nach. 

Bibliografische Angabe

Laura Spinney: 1918. Die Welt im Fieber: Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte, München: Carl Hanser Verlag 2018.