...

 

Aktuelles

In der Kategorie Aktuelles finden Sie ständig neue Termine, Artikel, Veranstaltungen und Mitteilungen zum Thema Aufarbeitung des Kommunismus.

 

In der Unterkategorie News sind Meldungen zum Zeitgeschehen sowie Ausschreibungen und Mitteilungen befreundeter Aufarbeitungsinstitutionen eingestellt. Bundesstiftung informiert über Neuigkeiten, Fördermöglichkeiten und verschiedene Veranstaltungsformate aus unserem Haus.

Vielleicht findet ja eine interessante Veranstaltung in ihrer Nähe statt? Die Unterkategorie Termine bietet erstmals einen weltweiten Überblick zu Veranstaltungen zum Thema Kommunismus. Aktuelle wissenschaftliche Konferenzen, Tagungen und Call for Papers, aber auch Theaterstücke, Seminare und Sonderausstellungen, die sich mit der Historisierung und Verarbeitung kommunistischer Vergangenheiten beschäftigen werden in Kurztexten vorgestellt. Über unsere interaktive Karte lassen sich die Termine auch nach Veranstaltungsorten durchsuchen. Für Recherchezwecke sind im Archiv alle vergangenen Veranstaltungen aufrufbar.

OnlinePresse versammelt eine Auswahl an tagesaktuellen Zeitungsartikeln, die historische Ereignisse der Kommunismusgeschichte kommentieren, ihre Folgen bis in die Gegenwart aufzeigen und auf die unterschiedliche Rezeption in Kultur, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft hinweisen.

In Kooperation mit dem deutschsprachigen geschichtswissenschaftlichen Fachinformationsportal HSozKult präsentieren wir Ihnen eine Reihe ausführlicher Veranstaltungsnachlesen und Ausstellungsrezensionen in der Unterkategorie Berichte.

 

Crises / Academia

Archiv | Summerschool | vom 01.07.2019 | bis zum 04.07.2019 | Higher School of Economics Moscow | Student Journal DOXA
Screenshot mit Ankündigung der Summerschool auf doxajournal.ru
Screenshot mit Ankündigung der Summerschool auf doxajournal.ru

Vom 1. bis zum 7. Juli 2019 findet in Moskau die Sommerschule „Crises / Academia“ statt. Thema der Sommerschule ist der Wandel der akademischen Landschaft innerhalb der letzten Jahrzehnte: Die ideologischen Veränderungen, großteils begründet durch das Ende der Bipolarität des internationalen Systems, haben auch die Vorstellung der Universität als einen Ort der Wahrheit in Frage gestellt, und somit die Idee der Universität in eine Krise geführt. Im gleichen Zeitraum lassen sich eine zunehmende Prekarisierung  bei gleichzeitiger  Marktorientierung akademischen Arbeit feststellen, die zu fundamentalen Veränderungen in der Funktionsweise von Universitäten führte. Die Sommerschule widmet sich der Frage, wie Universitäten sowie Akademikerinnen und Akademikern in der Wissensproduktion der Balanceakt zwischen akademischen Erfolgen, Unabhängigkeit der Forschung und Markt- bzw. Staatsorientierung gelingt. Die Sommerschule wird vom Poletayev Institute for Theoretical and Historical Studies in the Humanities an der Hochschule für Wirtschaft und dem Studierendenmagazin Doxa organisiert.

 

Veranstalter:

Externe Links: