...

 

Aktuelles

In der Kategorie Aktuelles finden Sie ständig neue Termine, Artikel, Veranstaltungen und Mitteilungen zum Thema Aufarbeitung des Kommunismus.

 

In der Unterkategorie News sind Meldungen zum Zeitgeschehen sowie Ausschreibungen und Mitteilungen befreundeter Aufarbeitungsinstitutionen eingestellt. Bundesstiftung informiert über Neuigkeiten, Fördermöglichkeiten und verschiedene Veranstaltungsformate aus unserem Haus.

Vielleicht findet ja eine interessante Veranstaltung in ihrer Nähe statt? Die Unterkategorie Termine bietet erstmals einen weltweiten Überblick zu Veranstaltungen zum Thema Kommunismus. Aktuelle wissenschaftliche Konferenzen, Tagungen und Call for Papers, aber auch Theaterstücke, Seminare und Sonderausstellungen, die sich mit der Historisierung und Verarbeitung kommunistischer Vergangenheiten beschäftigen werden in Kurztexten vorgestellt. Über unsere interaktive Karte lassen sich die Termine auch nach Veranstaltungsorten durchsuchen. Für Recherchezwecke sind im Archiv alle vergangenen Veranstaltungen aufrufbar.

OnlinePresse versammelt eine Auswahl an tagesaktuellen Zeitungsartikeln, die historische Ereignisse der Kommunismusgeschichte kommentieren, ihre Folgen bis in die Gegenwart aufzeigen und auf die unterschiedliche Rezeption in Kultur, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft hinweisen.

In Kooperation mit dem deutschsprachigen geschichtswissenschaftlichen Fachinformationsportal HSozKult präsentieren wir Ihnen eine Reihe ausführlicher Veranstaltungsnachlesen und Ausstellungsrezensionen in der Unterkategorie Berichte.

 

Horst Henning verstorben

News | Meldung | vom 28.05.2020
Wikipedia Commons (CC BY-SA 4.0)
Wikipedia Commons (CC BY-SA 4.0)

Berlin, den 28.05.2020. Die Lagergemeinschaft Workuta gibt den Tod ihres Mitglieds Generalarzt Dr. Horst Hennig bekannt. Er verstarb am 21. Mai 2020 in Köln, eine Woche vor seinem 94. Geburtstag. Durch seine Beiträge und Buchveröffentlichungen hat er dazu beigetragen, die Verbrechen des Stalinismus/Kommunismus im allgemeinen und konkret die Schicksale seiner Haftkameraden von Workuta festzuhalten und zu dokumentieren. Kurz vor seinem Tod hat er sein letztes großes Buchprojekt noch vollenden können. Gemeinsam mit Gerald Wiemers hat er das Buch über seinen Lagerkameraden aus dem 29. Schacht von Workuta, Sigurd Binski, unter dem Titel „Freiheit in Verantwortung“ herausgegeben.
Horst Hennig wird im Juni in seiner alten Heimat auf dem Friedhof in Klostermansfeld beigesetzt.
Den Nachruf von Gerald Wiemers können Sie auf der Homepage workuta.de lesen:

http://www.workuta.de/aktuelles/index.html