...

 

Altkommunisten demonstrieren in Berlin für die revolutionäre Tat

News | vom 05.11.2017
Demonstrationszug in Berlin-Friedrichshain am 5.11.2017 (c) Bundesstiftung Aufarbeitung
Demonstrationszug in Berlin-Friedrichshain am 5.11.2017 (c) Bundesstiftung Aufarbeitung

Berlin, 5.11.2017. Kurz vor dem 100. Jahrestag der russischen Revolution meldete nach Angaben der Polizei die Gruppe "Verein für die unliteratische Verwendung der Literatur und außergewöhnliche Brechtvorhaben" am Sonntag einen Demonstrationszug von Friedrichshain nach Moabit und wieder zurück an. Circa 30 Teilnehmende begleiteten den Zug, auf dem sowjetische Militärdevotionalien ausgestellt wurden. Ein Kriegsschiff und ein Panzer wurden über die Straßen Berlins gezogen. Die Demonstration wollte an den 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution erinnern und die Berlinerinnen und Berliner zu revolutionären Taten mobilisieren. Ob man allerdings mit altbackener Proletkulturromantik und einer Verklärung des Militarismus der 1920er-Jahre in Berlin im Jahr 2017 erfolgreiche linke Politik machen kann, bleibt stark zu bezweifeln.