...

 

Ausstellung zur Kommunismusgeschichte stark nachgefragt

News | Ausstellung | vom 30.05.2017
Plakatausstellung "Der Kommunismus in seinem Zeitalter" - © Bundesstiftung Aufarbeitung
Plakatausstellung "Der Kommunismus in seinem Zeitalter" - © Bundesstiftung Aufarbeitung

Berlin, 30.05.2017. drei Monate nach der Premiere in Berlin wird die Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ von Bildungs- und Kultureinrichtungen im ganzen Bundesgebiet rege nachgefragt. Zwischenzeitlich wurden über 1.100 Exemplare der Schau an Bildungs- und Kultureinrichtungen im ganzen Bundesgebiet versandt. Die von der Bundesstiftung Aufarbeitung und dem Deutschen Historischen Museum herausgegebene Ausstellung umfasst 25 Tafeln, die als Plakatsatz im Format DIN A1 gegen eine geringe Schutzgebühr abgegeben werden. Die hier verlinkte Karte zeigt, dass es nicht nur kaum eine Region in Deutschland gibt, in der die Ausstellung nicht zu sehen sein wird. Auch aus dem Ausland wird „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ abgefragt. Die weltweite Verbreitung erfolgt nicht nur in der deutschen Druckfassung. Die Ausstellung liegt auch in englischer, französischer, spanischer und russischer Sprache vor. Interessenten, die eine der fremdsprachigen Fassungen präsentieren wollen, können die Schau dadurch unkompliziert vor Ort herstellen und präsentieren. Weitere Sprachfassungen werden derzeit in Georgien, Albanien, Rumänien und Estland vorbereitet. Ausführliche Informationen über die vom Frankfurter Historiker Dr. Gerd Koenen konzipierte und verfasste Schau finden sich unter www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/k-ausstellung

Verbreitung der Ausstellung " Der Kommunismus in seinem Zeitalter"