...

 

»Stalinisierung« – Schwerpunkt des Jahrbuchs für Kommunismusforschung 2018

News
Cover von Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung 2018, Berlin: Metropol-Verlag 2018.
Cover von Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung 2018, Berlin: Metropol-Verlag 2018.

Berlin, 5. März 2018. Heute erscheint das neue Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung mit dem Schwerpunkt „Die Stalinisierung der kommunistischen Parteien in den 1920er-Jahren. Mechanismen. Protagonisten. Widersacher“. Anhand biografischer Studien wird die Stalinisierung der kommunistischen Bewegung nachgezeichnet. Beispielhaft wird das politische Handeln polnischer, sowjetischer, österreichischer und deutscher Dissidenten und Befürworter des stalinistischen Kommunismus skizziert. Damit will der Band auch an das Leben und Werk seines Begründers Professor Hermann Weber erinnern, der am 23. August 2018 seinen 90. Geburtstag gefeiert hätte. Seine Stalinisierungsthese wird in zwei Beiträgen konträr diskutiert, ein weiterer Artikel zum Nachlass des Wissenschaftlers in der Stiftung Aufarbeitung rundet den Schwerpunkt ab.
Das Jahrbuch können Sie direkt über den Metropol Verlag (www.metropol-verlag.de) beziehen oder im Buchhandel erwerben.
Die JHK-Jahrgänge 2002 bis 2016 finden Sie als Volltextversionen hier auf unserer Website.
Weitere Informationen zum JHK 2018 online unter www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/jahrbuch