...

 

Historische Museumsanalyse: Die Museen der ehemaligen Sowjetunion

Archiv | Konferenz | vom 03.07.2017 | bis zum 04.07.2017 | Universität Basel: Departement Geschichte
Logo der Universität Basel
Logo der Universität Basel

Gegenstand dieser Konferenz der Universität Basel ist die historische Analyse der sowjetischen Museumskultur. Wurden in den westeuropäischen Museen des 20. Jahrhunderts hauptsächlich kostbare Originale und Reichtümer der Vergangenheit ausgestellt, so sollten sowjetische Museen vor allem Wissen vermitteln, politisch bilden und den kulturellen Geschmack der Besucher schulen. Das sowjetische Museum ist aufgrund seiner empirischen Heterogenität als Forschungsgegenstand besonders interessant. Ausstellungspläne, Führungsskripte und interne Dokumente machen eine Rekonstruktion der vergangenen Ausstellungen möglich, während Besucherbücher ein neues Feld der sowjetischen Selbstzeugnisse eröffnen. Die Vorträge der teilnehmenden Forscher geben Einblicke in verschiedene Museen und Denkmäler der Sowjetunion und stellen gemeinsam mit den Kommentaren der externen Experten die Diskussionsgrundlage dar. Es findet außerdem ein Vortrag über die Ursprünge der sowjetischen Museen im Kontext der Russischen Revolution statt. Die Konferenz richtet sich an Masterstudierende und Doktoranden, die sich für das Feld der historischen Museumsanalyse interessieren.

Veranstalter:

Veranstaltungsort: