... ... ...

 

1918. Die Welt im Fieber

Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte

Analyse | Fachbuch

Laura Spinney

Buchcover
Buchcover

Laura Spinney analysiert in "1918. Die Welt im Fieber. Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte" die Auswirkungen der Spanischen Grippe auf Gesellschaft, Politik und Kultur. Die sogenannte Spanische Grippe war eine Pandemie, die durch eine Variation des Influenzavirus verursacht wurde und die, unterschiedlichen Schätzungen zufolge, in den Jahren 1918 bis 1920 zwischen 25 und 50 Millionen Menschen das Leben kostete. Weltweit brachte die Katastrophe der Spanischen Grippe Machtverhältnisse ins Wanken und beeinflusste maßgeblich den weiteren Verlauf der Geschichte. Trotzdem sind die Auswirkungen auf Gesellschaft, Politik und Kultur weitgehend unbekannt. Anhand von Schicksalen auf der ganzen Welt zeichnet die Autorin den Einfluss der Pandemie nach. 

Bibliografische Angabe

Laura Spinney: 1918. Die Welt im Fieber: Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte, München: Carl Hanser Verlag 2018.