... ... ...

 

Fleck, Werner

* 3.6.1931 ✝ 12.1.2018

Geb. in Roßlau (Elbe); Vater Arbeiter; Grund- u. OS, Laborantenausbildung; SED; Studium der Berufspädagogik u. Chemie an der TU Dresden; Dipl. Gewerbelehrer für Chemie; Assistent am Institut für Berufspädagogik der TU Dresden, 1968 Promotion zum Dr. paed.; 1961/62 Referent im Staatssekr. für Hoch- u. Fachschulwesen; 1963 – 72 Leiter der Ständigen Arbeitsgruppe Bildung u. Kultur im Büro des Ministerrats der DDR, außerdem Sekr. der Staatl. Kommission zur Gestaltung u. Ltr. einer Ständigen Arbeitsgem. Bildung u. Kultur eines einheitl. sozialist. Bildungssystems beim Ministerrat der DDR; 1972 Berater für HS-Wesen u. Volksbildung in Syrien; 1973 – 76 Botschafter der DDR in Österreich (Nachf. von Günter Kämmler), 1976 – 83 Botschafter der DDR in Frankreich (Nachf. von  Ernst Scholz), 1984 – 89 Abt.-Ltr. Westeuropa im MfAA (Nachf. von Werner Plaschke); VVO.

Method. Ansatz für die perspektiv. Reform des Bildungswesens. Dresden 1968.

Andreas Herbst / Helmut Müller-Enbergs

Information

Mehr Hinweise zu den beiden Lexika finden Sie unter Wer war wer in der DDR? und unter Handbuch der Deutschen Kommunisten