...

 

Archiv des Institute of National Remembrance, Warschau, Polen

Archiwum Instytutu Pamięci Narodowej

Archive | Archiv
Screenshot der Website des Archivs
Screenshot der Website des Archivs

Das Archiv des Institute of National Remembrance (Instytut Pamięci Narodowej, kurz IPN) wurde im Jahr 2000 gegründet. Seine Sammlung umfasst eine Vielzahl an Dokumenten und Artefakten aus den Jahren 1933 – 1990 und legt somit einen Fokus auf die Zeit der deutschen Besatzung sowie des kommunistischen Regimes. Das IPN-Archiv betreibt rund 20 Außenstellen in ganz Polen; diese haben einen Umfang von über 90.000 Regalmetern an Dokumenten und anderen Artefakten. Das IPN befasst sich mit der polnischen Geschichte der Jahre 1939–1989 und behandelt so die Zeit des Nationalsozialismus ebenso wie die sowjetische Herrschaft. Durch die direkte Auseinandersetzung mit der kommunistischen Vergangenheit Polens in der Gegenwart, steht auch das IPN im Brennpunkt öffentlicher Diskussionen. Es greift als staatlicher Akteur in den öffentlichen geschichtspolitischen Diskurs ein.

Institution(en):

Karte

Filter