...

 

Behörde für Dokumentation und Untersuchung der Verbrechen des Kommunismus, Prag, Tschechien

Úřad dokumentace a vyšetřování zločinů komunismu

Archive | Archiv
Screenshot der Website der Institution
Screenshot der Website der Institution

Die Behörde für Dokumentation und Untersuchung der Verbrechen des Kommunismus entstand 1995 aus der Zusammenlegung der beiden mit der Aufarbeitung des kommunistischen Regimes beauftragten Abteilungen in Innenministerium und Staatsanwaltschaft. Sie ist bei der tschechischen Polizei angesiedelt. Essentieller Bestandteil der Behörde ist das Archiv: Es sammelt Material, das die Verbrechen des kommunistischen Regimes und seines Repressionsapparats belegt und wertet dieses Material aus.
Das Archiv hat uneingeschränkten Zugriff auf andere Archive, unter anderem auf die des Justiz- und Innenministeriums und ermöglicht somit eine umfassende Dokumentation staatlicher Prozesse im Zeitraum zwischen dem 1. Januar 1945 und dem 29. Dezember 1989. Das Archiv veröffentlicht regelmäßig die  “Securitas Imperii” Reporte, die detaillierte Darstellungen staatlicher Repressionsakte liefern.

Institution(en):

Karte

Filter