...

 

Communist International Archives (Comintern)

Archive | Archiv
Logo: Library of Congress
Logo: Library of Congress

Das Projekt Communist International Archives (Comintern) ist ein Projekt des International Committee for the Computerization of the Comintern (INCOMKA) und der Library of Congress (LC) und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bestände der Kommunistischen Internationale (Komintern) für Forschende zugänglich zu machen.
Die im März 1919 gegründete Komintern gilt als eine der wichtigsten politischen Organisationen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Ihr ursprüngliches Ziel war eine proletarische Weltrevolution, die – basierend auf einzelnen nationalen Revolutionen – alle Länder der Erde ergreifen sollte. Als Zugeständnis an seine westlichen Alliierten in der Anti-Hitler-Koalition (USA und Großbritannien), löste Stalin die Kommunistische Internationale im Jahr 1943 auf.
Die bis 1991 in der Sowjetunion unter Verschluss gehaltene Archivbestände gelten als wichtige Quelle für das Studium der Weltgeschichte während der Zwischenkriegszeit und den ersten Jahren des Zweiten Weltkrieges.
Die Findbücher des digitalisierten Archivguts sind auf der russischen Website Russische Archive: Dokumente der sowjetischen Epoche / Komintern verzeichnet. Sie umfassen mehr als eine Million Seiten digitalisierter Manuskripte, um die 20.000 ins Englische übersetzte kyrillische Schlüsselwörter, biografische Materialien aus der Zeit des Kalten Krieges, sowie persönliche Akten und Aufzeichnungen der KPdSU. Einen Volltextzugriff erhält man in der Library of Congress.

Institution(en):

Herausgeber

Karte

Filter