...

 

Henry Sara's lantern lectures

Archive | Diaarchiv | Online-Ressource
Das Laterna Magica Archiv von Henry Sara, Screenshot von der Website
Das Laterna Magica Archiv von Henry Sara, Screenshot von der Website

Die Archive des Aktivisten Henry Sara umfassen eine beeindruckende Sammlung aus über 1.500 Dias, die er zur Veranschaulichung seiner Vorträge über gesellschaftliche, politische und historische Themen in den 1920er- und 1930er-Jahren nutzte. Die digitalisierten Dias sind frei zugänglich auf der Website der Bibliothek der University of Warwick online verfügbar.
In seinen frühen Zwanzigern trat Sara der Kommunistischen Partei Großbritanniens (CPGB) bei und wurde schnell zu einem ihrer populären Redner. Als Vertreter der CPGB und assoziierter Organisationen war er international auf Reisen, dazu gehörten unter anderem eine Vortragsreise durch die USA im Auftrag der "Freunde Sowjetrußlands" (1922), Besuche in Deutschland und Frankreich (1924), Reisen durch Russland bzw. die Sowjetunion in den Jahren 1921, 1925 und 1927 und eine Reise nach China im Jahr 1927, wo er am 5. Kongress der Kommunistischen Partei Chinas in Hankau teilnahm und die Anfänge des chinesischen Bürgerkrieges erlebte. Über seine Reisen als kommunistischer Aktivist hielt er Reden und Vorträge vor Genossen. Hierbei nutzte er gezielt das Medium Dias. Die Kollektion besteht aus einer Mischung aus selbst geschossenen Fotografien, gekauften Diasammlungen und Kopien aus Publikationen. Die digitalisierten Bilder sind nach den Titeln seiner Vorträge in verschiedene Bestände unterteilt.
Saras Bereitschaft, Parteiführer und die Verbindung zu anderen trotzkistischen "Dissidenten" offen zu kritisieren, führte 1932 zu seinem Ausschluss aus der KPGB und er wurde zu einer führenden Figur in der britischen trotzkistischen Bewegung der 1930er-Jahre.

Institution(en):

Karte

Filter