...

 

National Council for the Study of the Securitate Archives, Bukarest, Rumänien

Consiliul Naţional pentru Studierea Arhivelor Securităţii (CNSAS)

Archive | Archiv
Screenshot der Institutshomepage cnsas.ro
Screenshot der Institutshomepage cnsas.ro

Der National Council for the Study of the Securitate Archives (CNSAS) ist Rumäniens zentrales Archiv für die Unterlagen der früheren kommunistischen Geheimpolizei Securitate. Es wurde 2000 gegründet. Der Gründung gingen jahrelange hitzige Debatten in Politik und Zivilgesellschaft voraus, wie mit den Unterlagen der Securitate zu verfahren sei. 1999 wurde schließlich ein Gesetz erlassen, welches allen rumänischen Staatsangehörigen, sowie Angehörigen anderer Staaten, die aber nach 1945 die rumänische Staatsangehörigkeit besaßen, Zugang zu ihren Securitate-Akten garantiert. Die CNSAS wurde als neue Institution gegründet und mit der Umsetzung des Gesetzes beauftragt; sie untersteht dem rumänischen Parlament. Neben der Gewährleistung des Zugangs zu Unterlagen ist es außerdem Aufgabe der CNSAS, ehemalige die ehemaliegen Securitate-Mitarbeiter und ihre Handlungen öffentlich zu machen, um so die repressiven Strukturen der Geheimpolizei in Gänze sichtbar zu machen. Das Archiv ist Mitglied des European Network of Official Authorities in Charge of Secret Police Files, das 2008 in Berlin gegründet wurde. Ziel des Netzwerkes ist es, den Zugang zu den Geheimdienst-Akten der kommunistischen Regime zu ermöglichen und somit einen Beitrag zur Aufarbeitung kommunistischer Herrschaft zu leisten. 

Institution(en):

Karte

Filter