...

 

Forschen

Die Kategorie Forschen bündelt Archive, Bibliotheken und wissenschaftliche Forschungseinrichtungen sowie Online-Portale.

 

In der Unterkategorie Wissenschaft werden universitäre und außeruniversitäre Forschungsinstitute aufgeführt, die sich mit der Geschichte Ostmitteleuropas, der Russischen Geschichte sowie der Geschichte der (post-) kommunistischen Länder und deren Folgen beschäftigen. Aufgenommen werden u.a. einschlägige Websites, Newsletter, Förderprogramme und Forschungsprojekte.

Unter Archive sind sowohl Online-Archive als auch wichtige länderspezifische Archive zu finden, welche die Hinterlassenschaften der kommunistischen Diktaturen aufbewahren und deren Bestände zum großen Teil erst nach 1990/91 zugänglich wurden.

Bibliotheken mit einem relevanten Bestand zur globalen Aufarbeitung der Kommunistischen Diktaturen sind Teil des Bereichs Forschen. Von großen Staatsbibliotheken reicht die Bandbreite bis zu kleinen Sammlungen von Aufarbeitungsinitiativen.

Sekretariat der internationalen Kommission für die Aufarbeitung der nationalsozialistischen und sowjetischen Besatzung Litauens, Vilnius, Litauen

Tarptautinės komisijos nacių ir sovietinio okupacinių režimų nusikaltimams Lietuvoje įvertinti sekretoriatas

Wissenschaft | Forschungsinstitut
Screenshot der Website des instituts von www.komisija.lt
Screenshot der Website des instituts von www.komisija.lt

Das „Sekretariat der internationalen Kommission für die Aufarbeitung der nationalsozialistischen und sowjetischen Besatzung Litauens“ (litauisch: Tarptautinės komisijos nacių ir sovietinio okupacinių režimų nusikaltimams Lietuvoje įvertinti sekretoriatas) ist ein 1998 gegründetes litauisches Forschungsinstitut. Das Institut ist in zwei Subkommissionen unterteilt, von denen sich eine dem Besatzungsregime Nazi-Deutschlands und eine dem Besatzungsregime der Sowjetunion widmet. Ziel des Instituts ist es, historische Bildungs- und Aufklärungsarbeit zu leisten; dabei liegt der Fokus auf Menschenrechten und der Stärkung der Zivilgesellschaft. Online zugänglich ist eine Datenbank, in der Userinnen und User auf Forschungsarbeiten, Statuten der Kommission und eine Vielzahl anderer Dokumente zugreifen können. Die Kommission setzt ein Bildungsprogramm zum Thema Holocaust um, das die Behandlung des Themas in Schulen, die Sensibilisierung der Lehrerinnen und Lehrer dazu, sowie die öffentlichen Auseinandersetzung mit dem Thema fördert.

Institution(en):

Karte

Filter