...

 

Stiftung Archiv der Parteien und Massenorganisationen der DDR (SAPMO), Berlin

Bibliothek des Bundesarchivs am Dienstort Berlin-Lichterfelde

Bibliotheken | Bibliothek
Screenshot der Website der Bibliothek des Bundesarchivs
Screenshot der Website der Bibliothek des Bundesarchivs

Die Bibliotheksbestände, die bei der Gründung der Stiftung Archiv der Parteien und Massenorganisationen der DDR (SAPMO) am 1. Januar 1993 vom Bundesarchiv übernommen wurden (unter anderem 750.000 Bände des Instituts für Marxismus-Leninismus beim Zentralkomitee der SED und 250.000 Bände der Zentralbibliothek der Gewerkschaften des FDGB), sind heute am Dienstort des Bundesarchivs Berlin-Lichterfelde zu finden. Hinzu kamen die Dienstbibliothek des Zentralen Staatsarchivs der DDR mit 200.000 Bänden sowie weitere Übernahmen und ergänzender Bestandsaufbau, sodass die Bibliothek in Berlin-Lichterfelde heute mit 1,7 Millionen Bänden den umfangreichsten Bibliotheksbestand innerhalb des Bundesarchivs bereithält. Die Bibliotheken aller sieben Dienstorte des Bundesarchivs bilden eine gemeinsame wissenschaftliche Spezialbibliothek sowie Dienstbibliothek für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Aus dem Bibliotheksbestand in Berlin-Lichterfelde können Medien ab dem Erscheinungsjahr 1956 über die Orts- und Fernleihe ausgeliehen werden. Die nicht ausleihbare Literatur kann im Lesesaal der Bibliothek eingesehen werden.

Institution(en):

Karte

Filter