...

 

Georg Eckert Institut - Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig

Wissenschaft | Forschungsinstitut | Politische Bildung
Logo Georg Eckert Institut für Schulbuchforschung
Logo Georg Eckert Institut für Schulbuchforschung

Das 1975 gegründete und nach dem Braunschweiger Historiker Georg Eckert benannte Institut erforscht Wissensstrukturen und Identitätsangebote in historisch-kulturwissenschaftlichen Unterrichtsmaterialen. Die unterschiedlichen Vorstellungen von Europa in Schulbüchern, wie das Verhältnis von Religion und Globalisierung in Bildungsmedien dargestellt wird und in welchen Spannungsfeldern Schulbücher erarbeitet werden, das sind derzeit zentrale Fragestellungen. Das Institut berät die Politik zu Fragen der Schulbuchgestaltung und unterstützt die Arbeit von internationalen Schulbuchkommissionen. Es fördert den wissenschaftlichen Austausch, stellt Daten, Quellen und Informationen zur Verfügung, gibt eigene Publikationen heraus und bietet ein Stipendien- und Gastwissenschaftlerprogramm an. Das Institut verfügt außerdem über eine Schulbuchsammlung und eine Fachbibliothek. Damit verortet es sich an der Schnittstelle von Forschung, Forschungsinfrastrukturleistungen und Wissenstransfer.

Institution(en):

Karte

Filter