...

 

Memory, Troubsko, Tschechien

Občanské sdružení PAMĚŤ

Wissenschaft | Verein
Screenshot der Webseite
Screenshot der Webseite

Der zivilgesellschaftliche Verein Občanské sdružení Paměť, der 2008 gegründet wurde, möchte die Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Regime aufrechterhalten. Zu diesem Zweck veranstaltet der Verein regelmäßig Projekte, die sich mit den Geschehnissen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts auseinandersetzen. Der Kommunismus erfuhr im 20. Jahrhundert während des Kalten Krieges seine größte Ausbreitung. Das mächtigste kommunistische Regime war die Sowjetunion und ihre verbündeten Staaten des Ostblocks. Unter der kommunistischen Herrschaft wurden zahlreiche Verbrechen begangen, wie beispielsweise bei den Stalinistischen Säuberungen oder der maoistischen Kulturrevolution in China. Die Projekte des Vereins beinhalten Buchpublikationen, Webseiten, Ausstellungen, Dokumentarfilme oder öffentliche Diskussionsforen. Paměť organisiert zusätzlich dazu auch internationale Konferenzen zu Themen wie den kommunistischen Verfolgungen oder dem Eisernen Vorhang. Ziel des Vereins ist es, zu zeigen, wie sehr die Vergangenheit unser Leben heute noch beeinflusst.  Der Verein Paměť ist  Mitglied der Plattform European Memory and Conscience und kooperiert mit verschiedensten Partnern im Ausland.

Institution(en):

Karte

Filter