...

 

Socialist History Society, London, Großbritannien

Wissenschaft | Zeitschrift | Netzwerk
Logo der Socialist History Society
Logo der Socialist History Society

Als Splittergruppe der Kommunistischen Partei Großbritanniens (CPGB), die sich Ende 1991 auflöste, entstand die Socialist History Society, die die Geschichte aus einem Linken und marxistischen Standpunkt betrachtet und sich heute mit sämtlichen Aspekten der Menschheitsgeschichte - von den frühesten gesellschaftlichen Formationen bis hin zur modernen Gesellschaft, ihrer Kultur und politischen Aktivitäten- beschäftigt. Im besonderen Fokus der Betrachtungen stehen die Kämpfe von Arbeit-, Frauen-, Progressiv- und Friedensbewegungen auf der ganzen Welt, sowie die Bewegungen und Errungenschaften von Arbeitergemeinschaften, Kolonialvölkern, Schwarzen und anderen unterdrückten Gruppen, aber auch soziale Gerechtigkeit, Menschenwürde und Befreiung.
Alle Geschichtsinteressierten sind eingeladen sich der SHS anzuschließen und an den Aktivitäten teilzunehmen: Alle zwei Monate gibt es Vorträge und Debatten in London, darüber hinaus veranstaltet die Socialist History Society gelegentlich Konferenzen und gemeinsame Veranstaltungen.
Die Gesellschaft gibt halbjährlich die Fachzeitschrift Socialist History Journal heraus. Die Ausgaben beschäftigen sich mit sozialistischer Kultur- und Politikgeschichte in Form von Aufsätzen, Debatten und Buchbesprechungen. Jede Ausgabe hat ein Schwerpunktthema. So titelte beispielsweise die Ausgabe anlässlich des Centennials der russischen Revolution "Legacies of October".


Institution(en):

Karte

Filter