...

 

Stiftung für Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts

Wissenschaft | Forschungsinstitut | Stiftung
Screenshot der Website der SfS
Screenshot der Website der SfS

Die Stiftung für Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts besteht seit Mitte der 1980er-Jahre. Gegründet von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern so unterschiedlicher Fachbereiche wie Geschichte, Medizin, Psychologie und Sozialwissenschaften, hat sie den Anspruch, einen Beitrag zu interdisziplinären Forschungsansätzen zu leisten. Thematisch liegt der Fokus auf Weltwirtschaftskrise, NS-Herrschaft und dem Kalten Krieg. Die Liste der Publikationen der Stiftung für Sozialgeschichte ist umfangreich, so hat sie unter anderem große Quelleneditionen zur Deutschen Arbeitsfront und zum Nürnberger Ärzteprozess publiziert. Neben Einzelpublikationen gibt die Stiftung seit Beginn ihres Bestehens eine Zeitschrift heraus, die bis 2002 als „1999. Zeitschrift für Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts“ erschien. Von 2002 bis 2009 erschien sie mit neuem Konzept unter dem Titel „Sozial.Geschichte. Zeitschrift für historische Analyse des 20. und 21. Jahrhunderts“. Inzwischen erscheint das Periodikum nur noch online mit dem Titel "Sozial.Geschichte Online". Zu den Forschungsschwerpunkten der Stiftung existieren inzwischen außerdem ein Archiv und eine Bibliothek.

Institution(en):

Karte

Filter