...

 

Ukrainian Institute of National Remembrance, Kiew, Ukraine

Український Інститут Національної Пам’яті

Wissenschaft | Forschungsinstitut | Aufarbeitungsinitiative
Sitz des UINR in Kiew, Urheber: Wadco2, Lizenz: CC-BY-SA 4.0
Sitz des UINR in Kiew, Urheber: Wadco2, Lizenz: CC-BY-SA 4.0

Das Ukrainian Institute of National Remembrance (UINR) wurde am 31. Mai 2006 gegründet. Seit 2010 agiert das Institut als Forschungseinrichtung, die ihre Finanzierung vom Ministerkabinett der Ukraine erhält. Es hat die Aufgabe, mit Publikationen, Veranstaltungen und Forschungsprojekten die Erinnerung an die wechselhafte Vergangenheit der Ukraine wachzuhalten. Zu den Schwerpunkten des Instituts gehört eine Auseinandersetzung mit der ukrainischen Staatsbildung und  Befreiungsbewegung, der Revolution 1917-1921, dem Holodomor 1932/33, den politischen Repressionen, Opfern und Oppositionellen. Das Institut arbeitet auch gegenwartsbezogen und verfolgt das Anliegen, zur Integration nationaler Minderheiten beizutragen, für die Wahrung von Freiheiten und Menschenrechten zu sensibilisieren und die Bildung von Patriotismus und nationalem Bewusstsein zu befördern. Das UINR ist zudem zuständig für die Erhaltung und Pflege von historischen Orten, Grabstätten und Gedenkstätten und stößt eigene Denkmalsinitiativen an. Im Mai 2015 unterzeichnete Präsident Petro Poroshenko vier Gesetze, die das Land vom Erbe des Kommunismus befreien und die Eigenständigkeit der Ukraine betonen sollen. Volodymyr Viatrovych war als Direktor des Instituts u.a. an dem Gesetz beteiligt, durch das die Archive der sowjetischen Geheimdienste öffentlich zugänglich wurden und in die Trägerschaft des UINR übergingen.

Institution(en):

Karte

Filter