...

 

Hören

Hier wird Kommunismusgeschichte hörbar! Ob über den Podcast-Kanal der Bundesstiftung Aufarbeitung, Veranstaltungsmitschnitte oder Radiofeatures.

„Anspruch und Erbe demokratischer Revolutionen“ Podiumsgespräch mit Gábor Demszky (Budapest), Irina Scherbakowa (Moskau) und Wolfgang Eichwede (Bremen/Berlin)

Podcast-Kanal | Veranstaltungsmitschnitt | vom 01.02.2018

Gábor Demszky; Irina Scherbakowa; Wolfgang Eichwede; Alfred Eichhorn

„Anspruch und Erbe demokratischer Revolutionen“ Podiumsgespräch mit Gábor Demszky (Budapest), Irina Scherbakowa (Moskau) und Wolfgang Eichwede (Bremen/Berlin)

Als Abschluss der Veranstaltungsreihe Kinder des Oktober - 100 Jahre Revolution und kein Ende? lud die Bremer Forschungsstelle Osteuropa (FSO) Gábor Demszky (Budapest), Irina Scherbakowa (Moskau) und Wolfgang Eichwede (Bremen/Berlin) zu einer von Alfred Eichhorn moderierten Podiumsdiskussion am 1. Februar 2018 zu den Transformationsprozessen in Ost(mittel)europa ein.

Die beiden BürgerrechtlerInnen Irina Scherbakowa und Gábor Demszky und der ehemalige Direktor der Forschungsstelle Osteuropa Wolfgang Eichwede reflektieren im Gespräch über Wege in den Dissens und die Entwicklung von Oppositionsbewegungen in Ost(mittel)europa sowie die Perspektiven und Reaktionen aus dem Westen. Welche Hoffnungen waren mit den revolutionären Umbrüchen in Ost- und Ostmitteleuropa 1989 und 1991 verbunden und was ist aus heutiger Perspektive daraus geworden?
 

Spieldauer

115:07 Min.

Institution(en):