...

 

Hören

Hier wird Kommunismusgeschichte hörbar! Ob über den Podcast-Kanal der Bundesstiftung Aufarbeitung, Veranstaltungsmitschnitte oder Radiofeatures.

 

Sie sind unterwegs, benötigen fundierte Informationen oder möchten beim Lauschen von gut aufgearbeitetem Fachwissen abschalten? In der Unterkategorie Podcast-Kanal können sie direkt Veranstaltungsmitschnitte der Bundesstiftung und ihrer Kooperationspartner nachhören. Kontroverse Podiumsdiskussionen, Zeitzeugengespräche und Vorträge von renommierten Forschenden ergeben ein buntes Bild zum Stand der gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Aufarbeitung des Kommunismus.

Auf eine Auswahl von Lesungen, Interviews, Features, Reportagen und Hörspielen verlinken wir in der Kategorie Audios. Der Mitschnitt einer selbstorganisierten kleinen Lesung findet hier genauso Beachtung wie die aufwendig produzierte Sendungen der großen Rundfunkanstalten.

Die Mischung aus Wissen- und Zeitzeugenschaft, regionalem und globalen Blick sowie Politik- und Alltagsgeschichte ergibt eine spannende Sammlung auditiver Angebote.

 

Rosa Luxemburg - Die Andersdenkende

Audios | Radiofeature | vom 18.07.2016

Thomas Grasberger

Screenshot Radio Bayern Wissen; "Rosa Luxemburg - Die Andersdenkende"
Screenshot Radio Bayern Wissen; "Rosa Luxemburg - Die Andersdenkende"

Als einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, des Marxismus, Antimilitarismus und "proletarischen Internationalismus", wirkte Rosa Luxemburg 1887 in der polnischen, ab 1898 auch in der deutschen Sozialdemokratie aktiv gegen Nationalismus, Opportunismus und Revisionismus.
Im Kampf gegen Ausbeutung und Krieg war und blieb Rosa Luxemburg Marxistin. Jedoch sah sie diese Form der Gesellschaftslehre nie als eine starre Ideologie, sondern als eine revolutionäre Weltanschauung, "die stets nach neuen Erkenntnissen ringen muss." Folglich begrüßte die Aktivistin die Revolution in Russland und überall auf der Welt - sie wollte zwar nicht die Diktatur einer Partei aber die des Proletariats, schließlich fühlte Rosa Luxemburg sich laut eigener Aussage in der ganzen Welt Zuhause. "In einer Welt, in der es Wolken, Vögel und Menschentränen gibt", schrieb sie 1917 in einem Brief. Das Radio Feature enthält eine Kurzbiografie, thematisiert ihr politisches Engagement und den Aufstieg zu einer der wichtigsten Figuren des europäischen Marxismus, die sich mit viel Courage in einer Männerwelt behaupten und bewähren konnte.

Hören Sie das Feature hier nach.

Spieldauer

19:07 Min.

Produziert von