...

 

Hören

Hier wird Kommunismusgeschichte hörbar! Ob über den Podcast-Kanal der Bundesstiftung Aufarbeitung, Veranstaltungsmitschnitte oder Radiofeatures.

 

Sie sind unterwegs, benötigen fundierte Informationen oder möchten beim Lauschen von gut aufgearbeitetem Fachwissen abschalten? In der Unterkategorie Podcast-Kanal können sie direkt Veranstaltungsmitschnitte der Bundesstiftung und ihrer Kooperationspartner nachhören. Kontroverse Podiumsdiskussionen, Zeitzeugengespräche und Vorträge von renommierten Forschenden ergeben ein buntes Bild zum Stand der gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Aufarbeitung des Kommunismus.

Auf eine Auswahl von Lesungen, Interviews, Features, Reportagen und Hörspielen verlinken wir in der Kategorie Audios. Der Mitschnitt einer selbstorganisierten kleinen Lesung findet hier genauso Beachtung wie die aufwendig produzierte Sendungen der großen Rundfunkanstalten.

Die Mischung aus Wissen- und Zeitzeugenschaft, regionalem und globalen Blick sowie Politik- und Alltagsgeschichte ergibt eine spannende Sammlung auditiver Angebote.

 

Vor 100 Jahren in Moskau. Gründung der Kommunistischen Internationalen

Audios | Radiofeature | vom 02.03.2019

Jochen Stöckmann

Screenshot von Deutschlandfunk.de
Screenshot von Deutschlandfunk.de

Das Radiofeature „Vor 100 Jahren in Moskau. Gründung der Kommunistischen Internationalen“ von Deutschlandfunk beschäftigt sich mit den Anfängen der Komintern 1919. Die Komintern wurde auf Initiative Lenins nach der Oktoberrevolution gegründet und bildete den internationalen Zusammenschluss von kommunistischen Parteien. Dominiert wurde die Komintern vor allem von der kommunistischen Partei der Sowjetunion, die dadurch das Ziel verfolgte, die anderen kommunistischen Parteien weltweit beeinflussen zu können. Im Jahr 1943 wurde die Kommunistische Internationale schließlich unter Josef Stalin aufgelöst. Das Radiofeature zeichnet die Beweggründe Lenins für die Gründung der Kommunistischen Internationalen nach und beschreibt, wie sich die Situation im Jahr 1918/1919 für die Bolschewisten darstellte. Zusätzlich nimmt das Radiofeature Bezug auf die Beziehung zwischen der KPD und der Komintern und diskutiert die Rolle der deutschen Mitglieder in der internationalen Organisation.