...

 

Hören

Hier wird Kommunismusgeschichte hörbar! Ob über den Podcast-Kanal der Bundesstiftung Aufarbeitung, Veranstaltungsmitschnitte oder Radiofeatures.

 

Sie sind unterwegs, benötigen fundierte Informationen oder möchten beim Lauschen von gut aufgearbeitetem Fachwissen abschalten? In der Unterkategorie Podcast-Kanal können sie direkt Veranstaltungsmitschnitte der Bundesstiftung und ihrer Kooperationspartner nachhören. Kontroverse Podiumsdiskussionen, Zeitzeugengespräche und Vorträge von renommierten Forschenden ergeben ein buntes Bild zum Stand der gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Aufarbeitung des Kommunismus.

Auf eine Auswahl von Lesungen, Interviews, Features, Reportagen und Hörspielen verlinken wir in der Kategorie Audios. Der Mitschnitt einer selbstorganisierten kleinen Lesung findet hier genauso Beachtung wie die aufwendig produzierte Sendungen der großen Rundfunkanstalten.

Die Mischung aus Wissen- und Zeitzeugenschaft, regionalem und globalen Blick sowie Politik- und Alltagsgeschichte ergibt eine spannende Sammlung auditiver Angebote.

 

„Vorwärts und nicht vergessen“ – Zu Folgen, Aktualität und kritischer Rezeption der Oktoberrevolution

Audios | Veranstaltungsmitschnitt | vom 16.10.2017 | bis zum 23.11.2017 | THE FUTURE IS UNWRITTEN | KreV Kulturraum e.V. | Sassulitsch Gruppe Leipzig
Flyer der Veranstaltungsreihe: „Vorwärts und nicht vergessen“ – Zu Folgen, Aktualität und kritischer Rezeption der Oktoberrevolution
Flyer der Veranstaltungsreihe: „Vorwärts und nicht vergessen“ – Zu Folgen, Aktualität und kritischer Rezeption der Oktoberrevolution

Die Gruppe the future is unwritten, der Kulturraum e.V. (KreV) und die Sassulitsch Gruppe organisieren, gefördert von der Rosa-Luxemburg Stiftung eine Veranstaltungsreihe in dem Leipziger Clubprojekt Institut für Zukunft (IfZ) zu Folgen, Aktualität und kritischer Rezeption der Oktoberrevolution. Neben den Vorträgen im IfZ wird die Reihe mit einer Revue eröffnet. Begleitend zu den Veranstaltungen sendet das hallenser Radioprogramm Radio Corax eine Reihe zur Oktoberrevolution, die jeden Montag vom 16.10. bis 27.11.2017 von jeweils 13:00 bis 15:10 Uhr zu hören ist. Ein ganztätiger Lektürekurs zu linker Kritik am Bolschewismus wird am 4. November stattfinden. Die Vorträge beschäftigen sich unter anderem mit dem Antikommunismus in der Bundesrepublik, Antisemitismus in der Sowjetunion und Russland oder den Auswirkungen der Revolution auf die Geschlechterverhältnisse. 

Programm:

Jeden Montag, 16.10.-27.11.2017, 13:00-15:10 Uhr – Sendereihe zur Oktoberrevolution auf Radio Corax

Mo 16.10.2017, 19 Uhr, UT Connewitz, Leipzig
Revue – zur kritischen Einführung

Do 19.10.2017, 19 Uhr, IfZ, Leipzig
Christian Schmidt: Zur Ideengeschichte des Kommunismus.

Mi 25.10.2017, 19 Uhr, IfZ, Leipzig
Marcel Bois: Zeitgenössische Rezeption und weltweite Auswirkung der Oktoberrevolution.

Do 02.11.2017, 19 Uhr, IfZ, Leipzig
Felicita Reuschling: Kommunistka. Die Utopie der Revolution von Geschlechter-, Liebes- und Reproduktionsverhältnissen

Sa 04.11.2017, 10 Uhr, Translib. Communistisches Labor Leipzig
Lektürekurs Sassulitsch:
Linke Kritik am Bolschewismus.

Di 07.11.2017, 19 Uhr, IfZ, Leipzig
Felix Klopotek: Mit Marx gegen Lenin: Das Verhältnis des Rätekommunismus zur Oktoberrevolution

Di 14.11.2017, 19 Uhr, IfZ, Leipzig
Olaf Kistenmacher: „Stille Pogrome“? Judenfeindschaft in Russland nach der Oktoberrevolution

Mi 15.11.2017, 19 Uhr, IfZ, Leipzig
Philipp Eichhorn: „Wir haben einen Abgrund an Landesverrat im Lande.“ Antikommunismus als Vergesellschaftung der BRD.

Mo 20.11.2017, 19 Uhr. IfZ, Leipzig
Hannes Gießler Furlan: Von der Oktoberrevolution zum Stalinismus – die ursprüngliche Akkumulation.

Do 23.11.2017, 19 Uhr, IfZ, Leipzig
Rote Couch: Was bleibt? Oktoberevolution – Kritik – Politische Praxis?