...

 

17. Juni 1953 - Legende und Wirklichkeit eines Volksaufstandes

Audios | Radiofeature | vom 08.07.2013

Rainer Volk

Screenshot Radio Bayern Wissen; "17. Juni 1953 - Legende und Wirklichkeit eines Volksaufstandes"
Screenshot Radio Bayern Wissen; "17. Juni 1953 - Legende und Wirklichkeit eines Volksaufstandes"

"Wäre es da / Nicht doch einfacher, die Regierung / Löste das Volk auf und / Wählte ein anderes?", schrieb Bertolt Brecht über die Ereignisse des 17. Juni 1953 in seinem Gedicht "Die Lösung".
Wohl niemand konnte vorab ahnen, welchen Stellenwert dieser Schicksalstag in der deutschen Nachkriegsgeschichte einnehmen würde. Innerhalb weniger Stunden entwickelte sich aus einem Arbeiterprotest und einem Streik in der DDR ein Volksaufstand, der mit einer Bilanz von mehr als 50 Toten und ca. 10.000 Festnahmen blutig niedergeschlagen wurde.
Das Radiofeature erklärt die Beweggründe, die zum Aufstand führten, beschreibt wie der Streik innerhalb weniger Stunden ein ganzes Land ergriff, es zum Ausruf des Ausnahmezustandes im sowjetischen Sektor von Berlin kam und geht insbesondere auf die Tatsache ein, dass sich dennoch kein einheitlicher, an allen Orten ähnlich ablaufender Aufstand ereignete. Stattdessen nahmen die spontanen Erhebungen einen äußerst unterschiedlichen regionalen Verlauf. In den industriellen Ballungsgebieten, etwa Leipzig, Halle, Bitterfeld, Magdeburg, Dresden und Görlitz, erreichte der Aufstand einen zum Teil höheren Organisationsgrad als in Ost-Berlin.

Hier können Sie das gesamte Feature nachhören.

Spieldauer

22:56 Min.

Produziert von