...

 

25 Jahre Ende der Sowjetunion. Zwischen Trauer und Erleichterung

Audios | Radiofeature | vom 25.12.2016

Gesine Dornblüth

Screenshot Deutschlandfunk-Feature "25 Jahre Ende der Sowjetunion"
Screenshot Deutschlandfunk-Feature "25 Jahre Ende der Sowjetunion"

Der Zerfall der Sowjetunion war ein mehrjähriger Prozess, der von Unabhängigkeitserklärungen der ehemaligen Ostblockstaaten begleitet wurde und am 8. Dezember 1991 in der Unterzeichnung des Vertrags von Minsk durch die Präsidenten Russlands, Weißrusslands und der Ukraine gipfelte, wodurch die Auflösung der Sowjetunion offiziell beschlossen wurde. Von höchster Symbolkraft war das Einholen der sowjetischen Flagge mit Hammer und Sichel am 25. Dezember 1991 über dem Kreml, die durch die russische Trikolore ersetzt wurde. Das Deutschlandfunk-Feature lässt ehemalige Bürger der Sowjetunion ihre Erinnerungen an das Ende der Sowjetunion mit den Hörern teilen. Eine kirgisische Schäferin, ein georgischer Künstler und eine russische Architektin schildern ihre Hoffnungen, Ängste und Erlebnisse in dieser Zeit des Umbruchs.

Hören Sie das Feature hier nach

Spieldauer

6:30 Min., abspielbar bis 3. Juli 2017.

produziert von