...

 

An der Front des Kalten Kriegs: Widerstand gegen die Kommunisten 1948 bis 1956

Audios | Radiofeature | vom 21.02.2009

Till Janzer

Screenshot der Website von Radio Praha
Screenshot der Website von Radio Praha

Till Janzer umreißt in diesem Radiofeature die Entwicklung des Widerstands gegen das kommunistischen Regime in in den frühen Jahren der damaligen Tschechoslowakei. Janzer stellt mehrere Personen vor, die kurz nach der Regierungsübernahme durch die Kommunisten noch glauben, deren Herrschaft werde von kurzer Dauer sein, und die aus diesem Glauben heraus im Widerstand aktiv waren. Der Jugendliche Jaroslav Grünberg, der Lebensmittelfabrikant Josef Bruštík, und die Sportlegende Jan Haluza stellen sich auf unterschiedliche Arten gegen das kommunistische Regime: durch das Drucken und Verteilen von Flugblättern, aber auch schlicht durch die Weigerung, in die kommunistische Partei einzutreten. Jede und jeder von Janzers Protagonisten ist drastischen Sanktionen der Staatsgewalt ausgesetzt, die bis zu Haftstrafen und Folter reichen. Die Strukturen des Widerstands sind vielfältig, schaffen es jedoch nicht, ihre Kräfte zu einer schlagkräftigen Bewegung zu bündeln. Zunehmend drastischere Repressionen des Staates, der Aufbau fast undurchdringbarer Grenzanlagen sowie der niedergeschlagene Aufstand in Ungarn 1956 lassen die Hoffnung der Widerstandsbewegung auf ein baldiges Ende des kommunistischen Regimes schließlich immer mehr verblassen. Hören sie das gesamte Feature hier.

Spieldauer

9:17 Min.

Produziert von: