...

 

Letzte Ruhe für Stalins tschechischen Gesandten

Audios | Radiofeature | vom 24.02.2018

Martina Schneibergova

Screenshot von radio.cz
Screenshot von radio.cz

Das Radiofeature von Martina Schneibergova widmet sich der Gedenkstätte auf dem Prager Vitkov-Hügel. Hier wurde der Leichnam Klement Gottwalds aufbewahrt. Gottwald war Staatsoberhaupt der damaligen Tschechoslowakei vom kommunistischen Umsturz 1948 bis zum seinem Tod 1953. Die Jahre seiner Regierung gelten als die repressivste Epoche kommunistischer Herrschaft. Heute erinnert eine Dauerausstellung in dem ehemaligen Mausoleum an die grausamen 1950er-Jahre. Der Kurator der Dauerausstellung, Marek Junek, berichtet von der Geschichte des Gebäudes und davon, wie die Ausstattung des damaligen Mausoleums mit in die Ausstellung einbezogen wird: So werden den Besucherinnen und Besuchern die unterirdischen Räumlichkeiten zugänglich gemacht, in denen der Leichnam Gottwalds balsamiert wurde. Dieser war damals nur den zuständigen Ärzten zugänglich und blieb die meiste Zeit versiegelt. Martina Schneibergova besucht für den Beitrag die Gedenkstätte und lässt Zuhörerinnen und Zuhörer direkt an ihren Eindrücken vom Besuch des bedrückenden Ortes teilhaben. Den gesamten Beitrag können Sie hier nachhören.

Spieldauer

9:00 Min.

Produziert von