...

 

Marx & Engels intim

Audios | Hörbuch | Lesung | vom 25.05.2009

Die Akstinat Brüder (Hrsg.)

Cover der Audio-CD "Marx & Engels intim", Verlag Random House
Cover der Audio-CD "Marx & Engels intim", Verlag Random House

Karl Marx und Friedrich Engels verfassten zusammen das „Kommunistische Manifest“, gründeten die Zeitung „Neue Rheinische Zeitung“ und unterhielten eine rege Brieffreundschaft, deren Ergebnisse immer und immer wieder publiziert wurden. Ausgelassen wurden dabei meist die Briefe, deren Inhalt entweder nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war oder nicht zu den Philosophen passte. Genau diese Texte, die voll von absurd-komischen Beschimpfungen sind, wurden von Gregor Gysi (Engels) und Harry Rowohlt (Marx) gelesen und als Audio-CD publiziert. Auf diese Weise geht es nicht um soziale und politische Thesen, sondern um Marx, der ständig über seinen Geldmangel klagt, und um Engels, der mit seinem Straßenslang auf deftigste Weise die Sozialdemokratie verflucht. Auch der von Marx geäußerte Antisemitismus kommt zur Sprache, der Fokus der live aufgenommen CD liegt jedoch auf Klamauk.

Bibliografische Angaben

Die Akstinat Brüder (Hrsg.): Marx & Engels intim, New York City: Random House 2009, 1 CD, Laufzeit: 1h 10.