...

 

Lernen

Der Bereich Lernen informiert über Museen, Gedenkstätten, Ausstellungen und didaktische Materialien zur Vermittlung der Geschichte des Kommunismus:

 

Auf Museen und aktuell laufende Sonderausstellungen wird in der Unterkategorie Ausstellungen verwiesen. Sie beschränkt sich dabei nicht auf historische Lernorte, sondern stellt auch Online-Ausstellungen und Kunstpräsentationen vor. So geraten neben der Politik- und Gesellschaftsgeschichte des Kommunismus auch kulturelle Rezeptionen und der Alltag in kommunistischen Regimen in den Blick.

Gedenken zeigt die Vielfalt und Bandbreite weltweiter Erinnerungsorte an die Verbrechen kommunistischer Diktaturen und Bewegungen. Große Denkmäler finden hier ebenso Beachtung wie kleine Gedenkplaketten. Über gesellschaftliche Initiativen, Vereine und Stiftungen, die sich der Beratung von Opfern kommunistischer Gewalt und dem Gedenken widmen, können sie sich ebenfalls informieren.

Die Unterkategorie Vermittlung präsentiert Akteure, Materialien und Netzwerke der historisch-politischen Bildung. Schülerinnen und Schüler finden hier Anregungen, die vielleicht bei der Vorbereitung des nächstens Vortrags helfen. Lehrkräfte können sich einen Überblick verschaffen über die verschiedenen didaktischen Materialien, Online-Ressourcen und Schulbücher zur Oktoberrevolution und der Kommunismusgeschichte.

 

Die Sowjetunion und Russland

1922 bis heute

Vermittlung | Didaktisches Material | vom 14.08.2020

Manfred Bormann

Cover des im Wochenschau Verlages erschienenen Heftes

Im Wochenschau Verlag ist in der Reihe "Geschichtsunterricht praktisch" das Heft "Die Sowjetunion und Russland. 1922 bis heute" erschienen. Autor ist Dr. Manfred Bormann, Studiendirektor a.D. für Geschichte, Geografie, Politik sowie Pädagogischer Ausbilder am Studienseminar Braunschweig für das Lehramt an Gymnasien. Das 24 Seiten umfassende DIN A4 Heft gliedert sich in folgende Abschnitte:

  • Die Konsolidierung der Sowjetunion und Neue Ökonomische Politik
  • Herrschaft Stalins 
  • Aufstieg zur Weltmacht
  • Wirtschaft und Gesellschaft nach 1945
  • Russland nach dem Untergang der Sowjetunion

Manfred Bormann ist eine hervorragende Zusammenstellung von Quellen, Statistiken und Abbildungen der unterschiedlichsten Art gelungen, die ein facettenreiches Bild der sowjetischen und russländischen Geschichte zeichnen.Kompetenzorientierte Aufgabenstellungen befördern einen differenzierenden Geschichtsunterricht. Durch den Aufbau und das Format des Heftes stehen Kopiervorlagen rasch und unkompliziert für die Vorbereitung bzw. den Einsatz im Unterricht zur Verfügung. 

Bibliographische Angaben

Manfred Bormann: Die Sowjetunion und Russland. 1922 bis heute. Reihe: Geschichtsunterricht Praktisch. Frankfurt am Main, Wochenschau Verlag 2020, 24 Seiten, 9,90 €

Externe Links: