...

 

Lernen

Epochenjahr 1917. Themenheft Klasse 11-13

Vermittlung | Didaktisches Material

Tobias Arand

Themenheft Geschichte und Geschehen Oberstufe Epochenjahr 1917
Screenshot aus dem Heft Geschichte und Geschehen: Epochenjahr 1917

Das Themenheft reflektiert ausführlich das Epochenjahr 1917. Im vierten Kriegsjahr erschütterten Meutereien die französische Armee, während die politische und militärische Führung des Deutschen Reiches zwischen Vorstellungen von einem Verständigungs- und einem Siegfrieden schwankte. Letzteren wollte sie unter anderem mit der Wiederaufnahme des uneingeschränkten U-Boot-Krieges erreichen - provozierte damit allerdings den Kriegseintritt der USA, der die globale Dimension des Weltkriegs umso mehr verstärkte. Die Oktoberrevolution in Russland prägte mit ihren Konsequenzen schließlich nicht nur den Verlauf des Krieges, sondern maßgeblich auch den gesamten Verlauf des 20. Jahrhunderts. Die "zehn Tage, die die Welt erschütterten" (John Reed), bedeuteten nicht zuletzt den Beginn der ideologischen Rivalität zwischen West und Ost, die später im Kalten Krieg mündete.

Inhaltlich beschreibt das Heft den Begriff „Epochenjahr 1917“, die wichtigsten Ereignisse des Jahres sowie die Folgen dieser Zeit. Es eignet sich nicht nur zum Lernen für das Zentralabitur, sondern vermittelt anschaulich und farbig moderne Geschichtstheorie sowie die Kompetenz, sowohl bestehende Geschichtsbilder als auch die Authentizität von Quellen kritisch zu hinterfragen.

Bibliografische Angabe

Tobias Arand: Geschichte und Geschehen: Epochenjahr 1917. Themenheft Sekundarstufe II, Stuttgart 2007, 64 Seiten