...

 

Jemand 1917

Archiv | Ausstellung | bis zum 14.01.2018 | New Tretyakov Gallery
Screenshot der Website der Tretjakow-Galerie, Moskau
Screenshot der Website der Tretjakow-Galerie, Moskau

Die Moskauer Tretjakow-Galerie zeigt in der Ausstellung „Jemand 1917“ (Nekto 1917) Kunst aus dem Jahr der Oktoberrevolution. Bestückt wurde die Schau mit Werken aus den Beständen der Galerie sowie mit zahlreichen Leihgaben aus dem In- und Ausland. Einzige Gemeinsamkeit der zahlreichen Stilrichtungen entstammenden Kunstwerke ist ihre Entstehungszeit um das Jahr 1917. So reicht das Spektrum vom religiösen Symbolismus von Michail Nesterow über Werke des von der Revolution begeisterten Kusma Petrow-Wodkin und der Impressionistin Sinaida Serebrjakowa bis hin zur abstrakten Kunst von Kasimir Malewitsch, Pawel Filonow, Alexander Rodtschenko und Wassily Kandinsk. Für Kerstin Holm (Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.11.2017) passt die Ausstellung zur allgemeinen Ratlosigkeit Russlands, wie man das Jahr der Oktoberrevolution heute bewerten soll. Neben dem gemeinsamen Entstehungszeitraum, so Holm, verbinde die unterschiedlichen Kunstwerke vor allem, „dass sie die sich verfinsternde Wirklichkeit weitgehend ausblenden“.   

Die Ausstellung läuft bis zum 14. Januar 2018. Der russischsprachige Katalog kostet ca. 42 Euro.