...

 

The State Museum of the History of GULAG, Moskau, Russland

Государственный музей истории ГУЛАГа

Ausstellungen | Museum
 Das GULAG History Museum in Moskau, Screenshot von der Website
Das GULAG History Museum in Moskau, Screenshot von der Website

Das Moskauer Gulag-Museum zeichnet die Geschichte der Millionen von Menschen nach, die in dem riesigen Netz von Gefängnissen und Zwangsarbeitslagern der Sowjetunion verschwanden. Das Museum wurde 2001 von Anton Antonov-Ovseenko, selbst ein Gefangener in Stalins Arbeitslagern, gegründet und besteht aus einem dokumentarischen Archiv, Briefen und Memoiren, persönlichen Gegenständen ehemaliger GULAG-Häftlinge, sowie einer Sammlung von Kunstwerken, die die eigene Sicht der Häftlinge auf das Leben in den Arbeitslagern darstellen.
Die integrierte Ausstellung widmet sich der Geschichte des Aufstiegs, der Entwicklung und des Niedergangs des sowjetischen Arbeitslagersystems, einem wesentlichen und integralen Bestandteil der sowjetischen Staatsmaschinerie in den 1930er- und 1950er-Jahren und ihrer politischen, administrativen und wirtschaftlichen Rolle. Der Ausstellungsraum zeigt auch persönliche Schiksale von verschiedenen Personen, die Opfer der sowjetischen repressiven Politik wurden und zu Arbeitslagerstrafen verurteilt wurden.
Im Juni 2013 wurde zudem das Projekt "My GULAG" gestartet, dessen Ziel es ist, ein Archiv von Reminiszenzen und Interviews zu schaffen, die an das GULAG-Thema gebunden sind. Die Erinnerungen Betroffener und Angehöriger werden dabei in den Vordergrund gestellt.  

Institution(en):

Karte

Filter