...

 

Der spanische Bürgerkrieg 1936 - 1939 – Vorspiel zum Zweiten Weltkrieg

Vermittlung | Didaktisches Material

Andreas und Marius Hammer

Ein während der Schlacht von Guadalajara zerstörtes Wegwärterhäuschen. Bundesarchiv, Bild 183-2006-1204-513 / Studnitz, von H.G. / CC-BY-SA 3.0
Ein während der Schlacht von Guadalajara zerstörtes Wegwärterhäuschen. Bundesarchiv, Bild 183-2006-1204-513 / Studnitz, von H.G. / CC-BY-SA 3.0

Das Heft vermittelt Schülern der 9. Klasse der Realschule die Hintergründe des spanischen Bürgerkrieges in den Jahren 1936 bis 1939. Der Schwerpunkt der Unterrichtseinheit liegt auf dem Verlauf des Konfliktes, dessen wichtigsten Parteien und ihren politischen und ideologischen Positionen. Die Geschehnisse in Spanien werden als exemplarisch für die politischen Auseinandersetzungen in anderen Ländern Europas in den 1920er- und 1930er-Jahren vorgestellt. Zudem wird die Bedeutung des spanischen Bürgerkrieges als Vorspiel zum Zweiten Weltkrieg erklärt. Weiter lernen die Schüler, die Rolle der ausländischen Mächte in dem Konflikt einzuordnen. Dabei steht Deutschland im Zentrum der Betrachtung. Wie das Leben unter der Herrschaft Francos für Spaniens Bevölkerung war, wird beispielsweise anhand von Erfahrungsberichten politischer Gefangener vermittelt. Auch der heutige Umgang Spaniens mit dem Bürgerkrieg wird thematisiert. Dieser Part zielt darauf ab, Verständnis für die Bedeutung der Aufarbeitung der Franco-Herrschaft und der Vergangenheitsbewältigung zu schaffen. Auf der beigefügten CD findet sich Material zur ausländischen Unterstützung für die Republik, anhand sich beispielsweise die Rollen Willy Brandts und George Orwells erarbeiten lassen.

Sie können das Material hier bestellen.

Bibliografische Angabe

Andreas und Marius Hammer: Der spanische Bürgerkrieg 1936 - 1939 – Vorspiel zum Zweiten Weltkrieg. Stuttgart: Raabe Verlag, 2016.