...

 

From the Beginning of Cooperation to the End of the Cold War

Den Politikwandel in Europa und der Welt nachvollziehen

Vermittlung | Didaktisches Material

Katrin und Jan-Frederik Kremer

Friedensdemonstration in Schwerin 1982. Bundesarchiv, Bild 183-1982-0529-012 / Pätzold, Ralf / CC-BY-SA 3.0
Friedensdemonstration in Schwerin 1982. Bundesarchiv, Bild 183-1982-0529-012 / Pätzold, Ralf / CC-BY-SA 3.0

Thema dieses Bandes aus der Reihe RAAbits Bilingual Geschichte ist der Politikwandel in Europa und der Welt im Zuge des Kalten Krieges in den Jahren 1975 bis 1990. Im Vordergrund stehen die Verträge und Vereinbarungen, die zum Ende des Kalten Krieges führten. Erklärungen, offizielle Verträge aber auch Zeitungsartikel dienen als Quellenmaterial, um folgende historische Meilensteine zu erarbeiten: die Deklaration von Helsinki, Friedensbewegung, Malta-Konferenz 1989 und die Auflösung des Warschauer Paktes. Weiter nimmt das Heft Bezug auf die aktuellen Spannungen zwischen Russland und den USA (2016) und stellt die Frage, ob der Kalte Krieg womöglich nicht beendet sei, zur Diskussion.
In den Aufgabenstellungen dieses englischsprachigen Heftes wird besonderer Wert auf die Vermittlung sprachlicher Kompetenzen wie zum Beispiel Diskussionsführung gelegt. So beinhaltet es ein Rollenspiel zum NATO-Doppelbeschluss im Talk-Show-Format.
Das Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe 2 können Sie hier als PDF bestellen.

Bibliografische Angabe

Katrin und Jan-Frederik Kremer: From the Beginning of Cooperation to the End of the Cold War. Den Politikwandel in Europa und der Welt nachvollziehen. Stuttgart: Raabe Verlag, 2016.

Externe Links: