...

 

Memoria Cultural Foundation, Rumänien

Vermittlung | Politische Bildung
Logo des Projekts „Die Erinnerung an die Deportationen“
Logo des Projekts „Die Erinnerung an die Deportationen“

Die Memoria Cultural Foundation wurde 1991 als Nichtregierungsorganisation gegründet, um die Erinnerung an die politische Verfolgung während des kommunistischen Regimes wachzuhalten und die Menschenrechte und Werte einer Zivilgesellschaft zu befördern. Die Stiftung veröffentlicht das „Memoria Magazin“ und publizierte Erinnerungen von Deportierten. Mit dem Projekt „Die Erinnerung an die Deportationen“ sollen die Opfer des Kommunismus stärker ins Zentrum der öffentlichen Wahrnehmung gerückt werden. Darüber hinaus beteiligt sich die Stiftung an Konferenzen und Debatten über die kommunistische Vergangenheit und stößt Diskussionen über aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen an.