...

 

1917 – sozialistische Oktoberrevolution – Ein Menschheitsschritt vorwärts!

Analyse | Katalog

Florian Aicher, Silke Treusch

Cover des Buches "1917 – sozialistische Oktoberrevolution – Ein Menschheitsschritt vorwärts!", artofax Verlag
Cover des Buches "1917 – sozialistische Oktoberrevolution – Ein Menschheitsschritt vorwärts!", artofax Verlag

2017 ist die Publikation 1917 – sozialistische Oktoberrevolution – ein Menschheitsschritt vorwärts von Florian Aicher und Silke Treusch erschienen und dokumentiert die gleichnamige Ausstellung. Das Buch und die Ausstellung wurden für die Marxistisch-Leninistischen Gruppe Schweiz (MLGS) erarbeitet, eine linksradikale Splitterpartei innerhalb der Schweizer Parteienlandschaft. Wie der Klappentext des Buches verspricht, sei Lenin vor rund hundert Jahren in Zürich aufgebrochen, „um die Welt zu verändern“ und fand in Russland den Boden bereitet für seine revolutionären Ideen: „Der 1. Weltkrieg, die unmenschlichen Bedingungen, die im zaristischen Russland herrschten" hätten laut den Autoren nach Veränderung geschrien: „Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit ergriff die Arbeiterklasse die Staatsmacht.“ Das Buch gibt vollständig die zugehörige Ausstellung wider, die auf elf Tafeln mit Bildern und Texten die Geschichte und die Bedeutung der Oktoberrevolution verdeutlichen soll. Erstmals am 1. Mai 2017 in Zürich gezeigt, war die Ausstellung bei Veranstaltungen aus dem linken Spektrum wie dem Pfingstjugendtreffen in Gelsenkirchen und dem Kulturfest zu 100 Jahre Oktoberrevolution der deutschen Schwesterpartei (Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands, MLPD) zu sehen.

Bibliografische Angaben

Florian Aicher, Silke Treusch: 1917 – sozialistische Oktoberrevolution – Ein Menschheitsschritt vorwärts!, artofax: Zürich 2017.