...

 

Arbeiterbewegung und Parteiherrschaft. Zur Geschichte des internationalen Kommunismus seit 1943

Analyse | Fachbuch

Ian H. Birchall

Buchcover Ian H. Birchall: Arbeiterbewegung und Parteiherrschaft. Zur Geschichte des internationalen Kommunismus seit 1943
Buchcover Ian H. Birchall: Arbeiterbewegung und Parteiherrschaft. Zur Geschichte des internationalen Kommunismus seit 1943

Der britische marxistische Historiker und Übersetzer Ian H. Birchall beschreibt in seinem Buch die Geschichte der kommunistischen Parteien in Europa und der internationalen sozialistischen Bewegung vom Zweiten Weltkrieg bis in die 1970er-Jahre. Gegliedert ist der Band in drei Teile: Zunächst stellt Birchall den Beginn des Kalten Krieges in Europa und die Kriege und Revolutionen in Asien zwischen 1943 und 1953 dar. Im zweiten Abschnitt analysiert der Autor die Zeit der Entstalinisierung (1953–1963) und Begriffe wie Imperialismus, Nationalismus und Polyzentrismus. Im dritten Teil des Buches geht es um die Entwicklungen und Krisen in Osteuropa, die Beziehungen zwischen den sozialistischen Staaten sowie die Guerillakriege in vielen Ländern Afrikas und Asiens zwischen 1963 und 1973. Zum Schluss plädiert Birchall für einen Wiederbelebung einer vom Stalinismus befreiten „internationalen revolutionären Bewegung“, zu der er in vielen sozialistischen Ländern erste Ansätze sieht.

Bibliografische Angabe

Ian H. Birchall: Arbeiterbewegung und Parteiherrschaft. Zur Geschichte des internationalen Kommunismus seit 1943, Gießen: Focus-Verlag 1977.