...

 

Es lebe das Neue! Berlin in der Revolution 1918/19

Analyse | Sachbuch

Moritz van Dülmen und Bjoern Weigel im Auftrag der Kulturprojekte Berlin (Hrsg.)

Logo: Themenwinter: 100 Jahre Revolution – Berlin 1918/19
Logo: Themenwinter: 100 Jahre Revolution – Berlin 1918/19

Anlässlich des von 100 Jahre Novemberrevolution in Berlin wurde von „Kulturprojekte Berlin“ das Projekt „100 Jahre Revolution. Berlin 1918/19“ ins Leben gerufen. Ziel des Projektes, das in Kooperation mit verschiedenen Partnern in Berlin realisiert wurde, war es, an die Ereignisse zu erinnern und an gegenwärtige politische Debatten anzuknüpfen. Der vorgelegte Band ist die Dokumentation des Teilprojektes „Topographie der Revolution. 100 Orte – 100 Geschichten“. Die konkreten Orte der Revolution in Berlin rücken hier in den Mittelpunkt. Die 100 Orte werden in zehn thematischen Kapiteln vorgestellt, wobei jeder Ort mit einem einseitigen bebilderten Text vorgestellt wird und mit einer Nadel jeweils auf einem heutigen Berliner Stadtplan markiert ist. Auf einem virtuellen Stadtplan unter https://100jahrerevolution.berlin/100-orte/ kann man die Orte anklicken und die Texte nachlesen, welche online manchmal um Audiobeiträge ergänzt werden. Der Band rückt auch unbekanntere Orte und Ereignisse der Revolution ins Stadtgedächtnis und zeigt, an welchen Orten die Revolution noch sichtbar und an welchem sie im heutigen Berlin verschwunden ist.

Bibliografische Angabe

Moritz van Dülmen, Bjoern Weigel (Hrsg.): Es lebe das Neue! Berlin in der Revolution 1918/19, mit einem Geleitwort von Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa des Landes Berlin, Berlin: Kulturprojekte Berlin GmbH 2019.