...

 

Grenzen des Sozialismus zu Land und zu Wasser. Die tschechoslowakische Landgrenze und die polnische Seegrenze im Vergleich (1948-1968)

Analyse

Jasmin Nithammer

Screenshot des Buchcovers
Screenshot des Buchcovers

Bei Grenzen des Sozialismus zu Land und zu Wasser. Die tschechoslowakische Landgrenze und die polnische Seegrenze im Vergleich (1948-1968) handelt es sich um eine 2016 an der Justus-Liebig-Universität Gießen verteidigten und in einigen Punkten überarbeiteten Dissertationsschrift. Jasmin Nithammer befasst sich dabei mit den Systemaußengrenzen Polens und der Tschechoslowakei im Zeitraum von 1948-1968. Hierbei analysiert sie die „Entwicklung von Staats- zu Systemaußengrenzen“ auf verschiedenen Ebenen, denen sie jeweils ein Kapitel widmet. So wird zuallererst eine Einführung in die komplexe Geschichte von Grenzen in Ostmittteleuropa gegeben. Darauf folgen Ausführungen über rechtliche Grundlagen und internationale Vereinbarungen von Grenzen, die Entwicklung der Grenzsicherung sowie über die alltäglichen Erfahrungen an und mit der Grenze.

Bibliografische Angabe

Jasmin Nithammer: Grenzen des Sozialismus zu Land und zu Wasser. Die tschechoslowakische Landgrenze und die polnische Seegrenze im Vergleich (1948-1968), Marburg: Herder-Institut 2019.