...

 

Lesen

Im Bereich Lesen finden Sie einen kommentierten Querschnitt von Büchern und Online-Ressourcen zur Geschichte des Kommunismus.

 

Die umfangreiche wissenschaftliche Literatur wird in der Unterkategorie Analyse gesammelt und ausgehend von wichtigen Autorinnen und Autoren sowie für die Forschung relevanten Werken laufend erweitert. Thematisch und methodisch unterschiedliche Ansätze werden berücksichtigt und inhaltlich ausgerichtete Websites vorgestellt.

Bei Quellen sind Hinweise auf Quelleneditionen und Online-Portale aufgelistet, über die der Zugriff auf Originalquellen möglich ist. Die Website kommunismusgeschichte.de stellt nur wenige Quellen selbst zur Verfügung, sondern lotst den User gezielt zu weiterführenden Portalen.

Die Biografien und Autobiografien kommunistischer Führer, Politiker und Oppositioneller werden bei Biografien eingeführt und immer in kurzen Texten angeteasert und mit Rezensionen verlinkt. Romane und Erzählungen finden Sie bei Belletristik, wo zunächst Neuerscheinungen eingepflegt werden.

Bei LiesMich! sind die Kurzrezensionen renommierter Wissenschaftler, Historiker und Journalisten versammelt, die Ihre „Lieblingsbücher“ zur Kommunismusgeschichte vorstellen. Die Rezensionen stellen neue und alte Forschungsliteratur, Biografien und Romane vor, die es immer wieder wert sind, gelesen zu werden.

 

Diplomatische Dokumente der Schweiz (Dodis)

Quellen | Datenbank

Dodis - Diplomatische Dokumente der Schweiz

Logo: Diplomatische Dokumente der Schweiz (Dodis)
Logo: Diplomatische Dokumente der Schweiz (Dodis)

Das außeruniversitäre zeitgeschichtliche Wissenschaftszentrum Dodis erforscht die Geschichte der internationalen Beziehungen und der schweizerischen Außenpolitik seit 1848. Die Online-Datenbank des Dodis bietet eine Fundgrube an diplomatischen Quellen, welche frei und im Volltext zugänglich sind. Der Großteil der digitalisierten Dokumente stammt aus den Beständen des schweizerischen Bundesarchivs. Die Datenbank vernetzt Metadaten zu Personen und Organisationen der internationalen und Schweizer Geschichte. Diese Funktion erleichtert die quellenkritische Einordnung sowie weiterführende Archivrecherchen zu einschlägigen Dokumenten schweizerischer Außenbeziehungen.
Die Datenbank verfügt über ein thematisches Verzeichnis mit dessen Hilfe man alle Dokumente zu bestimmten Teilbereichen und Topoi der diplomatischen Beziehungen durchsuchen kann. Eine weitere Besonderheit des Dodis sind die e-Dossiers. Hier sind einführende Texte zu bestimmten Epochen, Fragestellungen und Themen der Schweizer Geschichte mit Links zu den entsprechenden Originalquellen aus den Beständen der Datenbank versehen. Mit der Geschichte des Kommunismus beschäftigen sich zum Beispiel die Dossiers „100 Jahre Russische Revolution“, „Stalins Tod – Die Sicht der Schweizer Diplomaten“, „Anerkennung des kommunistischen Chinas durch die Schweiz“ oder „50 Jahre Niederschlagung des «Prager Frühlings»“.