...

 

Lesen

Im Bereich Lesen finden Sie einen kommentierten Querschnitt von Büchern und Online-Ressourcen zur Geschichte des Kommunismus.

 

Die umfangreiche wissenschaftliche Literatur wird in der Unterkategorie Analyse gesammelt und ausgehend von wichtigen Autorinnen und Autoren sowie für die Forschung relevanten Werken laufend erweitert. Thematisch und methodisch unterschiedliche Ansätze werden berücksichtigt und inhaltlich ausgerichtete Websites vorgestellt.

Bei Quellen sind Hinweise auf Quelleneditionen und Online-Portale aufgelistet, über die der Zugriff auf Originalquellen möglich ist. Die Website kommunismusgeschichte.de stellt nur wenige Quellen selbst zur Verfügung, sondern lotst den User gezielt zu weiterführenden Portalen.

Die Biografien und Autobiografien kommunistischer Führer, Politiker und Oppositioneller werden bei Biografien eingeführt und immer in kurzen Texten angeteasert und mit Rezensionen verlinkt. Romane und Erzählungen finden Sie bei Belletristik, wo zunächst Neuerscheinungen eingepflegt werden.

Bei LiesMich! sind die Kurzrezensionen renommierter Wissenschaftler, Historiker und Journalisten versammelt, die Ihre „Lieblingsbücher“ zur Kommunismusgeschichte vorstellen. Die Rezensionen stellen neue und alte Forschungsliteratur, Biografien und Romane vor, die es immer wieder wert sind, gelesen zu werden.

 

Stalin: Eine Biographie

Biografie | Biografie

Klaus Kellmann

Buchcover "Stalin:eine Biographie", Primus Verlag
Buchcover "Stalin:eine Biographie", Primus Verlag

Josef Wissarionowitsch Stalin war von 1927 bis 1953 der diktatorische Machthaber der Sowjetunion. Während seiner Regierungszeit ließ er eine totalitäre Diktatur aufbauen und im Rahmen von „Säuberungsprozessen“ Millionen vermeintlicher Gegner inhaftieren und in Schauprozessen verurteilen. Zahlreiche Menschen wurden in Gulag-Strafarbeitslager deportiert, in denen eine Vielzahl der Inhaftierten ihr Leben ließen. Der Autor Klaus Kellmann, Mitarbeiter der schleswig-holsteinischen Landeszentrale für politische Bildung, widmet sich in seiner Biographie Stalin: eine Biographie der Person Stalin, seinem Leben und seiner Politik. In 15 thematischen Kapiteln werden die Etappen von Stalins Lebensweg dargestellt und eine Analyse der Epoche des „Stalinismus“ vollzogen. Der Autor verbindet seine Biographie Stalins mit den bedeutenden weltgeschichtlichen Ereignissen dieser Zeit und bettet so den Stalinismus in einen globalen Kontext ein. Die Biographie liefert zudem einen Überblick über die Kommunismusgeschichte und einen Ausblick der politischen Entwicklungen in der Sowjetunion über Stalins Tod hinaus. Im Anhang des Buches befindet sich eine aufschlussreiche Chronik, die im Jahr 1879 mit der Geburt Stalins beginnt und bis ins Jahr 2005 reicht. Klaus Kellmann verfasste mit seiner Biographie eine essayistische biografische Gesamtdarstellung der Person Stalins und seiner Zeit. Für zeitgeschichtlich Interessierte und Lehrende bietet die Biographie einen guten Überblick über die Person Stalin, sein Wirken und die Epoche des „Stalinismus“.

Bibliografische Angabe

Klaus Kellmann: Stalin: eine Biographie. Darmstadt: Primus Verlag 2005.