...

 

Lesen

Im Bereich Lesen finden Sie einen kommentierten Querschnitt von Büchern und Online-Ressourcen zur Geschichte des Kommunismus.

 

Die umfangreiche wissenschaftliche Literatur wird in der Unterkategorie Analyse gesammelt und ausgehend von wichtigen Autorinnen und Autoren sowie für die Forschung relevanten Werken laufend erweitert. Thematisch und methodisch unterschiedliche Ansätze werden berücksichtigt und inhaltlich ausgerichtete Websites vorgestellt.

Bei Quellen sind Hinweise auf Quelleneditionen und Online-Portale aufgelistet, über die der Zugriff auf Originalquellen möglich ist. Die Website kommunismusgeschichte.de stellt nur wenige Quellen selbst zur Verfügung, sondern lotst den User gezielt zu weiterführenden Portalen.

Die Biografien und Autobiografien kommunistischer Führer, Politiker und Oppositioneller werden bei Biografien eingeführt und immer in kurzen Texten angeteasert und mit Rezensionen verlinkt. Romane und Erzählungen finden Sie bei Belletristik, wo zunächst Neuerscheinungen eingepflegt werden.

Bei LiesMich! sind die Kurzrezensionen renommierter Wissenschaftler, Historiker und Journalisten versammelt, die Ihre „Lieblingsbücher“ zur Kommunismusgeschichte vorstellen. Die Rezensionen stellen neue und alte Forschungsliteratur, Biografien und Romane vor, die es immer wieder wert sind, gelesen zu werden.

 

Weimar – Die erste deutsche Demokratie

Quellen | Blog | Quellenedition

Das Bundesarchiv

Logo Bundesarchiv
Logo Bundesarchiv

2018 jährte sich die Gründung der Weimarer Republik, der ersten deutschen parlamentarischen Demokratie, zum 100. Mal. Aus diesem Anlass ist seit dem 22. März 2018 das Quellenportal „Weimar – Die erste deutsche Demokratie“ online. Das Bundesarchiv stellt dort besondere Quellen aus der Zeit der Weimarer Republik zur Verfügung und digitalisiert Akten, Karten, Fotos, Plakate und Filme rund um die erste deutsche Demokratie und schafft dadurch ein umfangreiches Quellenportal, das bis 2020 kontinuierlich ausgebaut und erweitert werden soll. Bis zum Jahr 2021 sollen mehr als vier Millionen digitalisierte Einzelseiten in der Rubrik „Akten“ für Interessierte einsehbar sein. Eine detaillierte Recherche innerhalb der digitalisierten Schriftstücke lässt sich mit Hilfe des Rechercheportals invenio durchführen. Die Filmothek des Bundesarchivs verfügt aktuell über circa 50 digitalisierte und archivfachlich erschlossene Filme aus der Zeit der Weimarer Republik, wobei es sich vorrangig um Stummfilme handelt. Unter der Rubrik „Bilder und Plakate“ stellt das Quellenportal mehrere tausend Bilder und Plakate, besonders Wahlplakate zur Wahl der Nationalversammlung, zur Verfügung. Das Bundesarchiv bietet den Nutzern unter der Rubrik „Recherche“ unterschiedliche Angebote für eine übergreifende und detaillierte Online-Recherche. Der Blog zum Quellenportal präsentiert Aktuelles und die wichtigsten Neuerungen rund um die Arbeit des Bundesarchivs auf einen Blick und bietet Interessierten die Möglichkeit zum wechselseitigen Austausch.