...

 

Dunkle Zahlen

Belletristik | Roman

Matthias Senkel

Buchcover
Buchcover

Dunkle Zahlen ist der zweite Roman des Autors Matthias Senkel. Das Buch vermischt unterschiedliche literarische Genres; die Übergänge vom Spionagethriller zur fantastischen Erzählung passieren fließend. Die Handlung findet im Moskau des Jahres 1985 statt, wo sich während der internationalen „Programmierer-Spartakiade“ Teams von Mathematikern miteinander messen. Als kurz vor Eröffnung des Wettbewerbs die kubanische Nationalmannschaft geschlossen verschwindet, begibt sich die Übersetzerin des Teams, Mireya, auf die Suche nach den Vermissten. Ungeachtet dieses Auftakts entwickelt sich die Handlung jedoch nicht entsprechend eines klassischen Kalter-Kriegs-Thrillers weiter, sondern stellt die Leser vor Zeitsprünge, neue Handlungsstränge und fantastische Episoden. Dass es sich nicht um einen Roman klassischen Formats handelt, lässt bereits die Angabe zur Übersetzung erahnen, die Matthias Senkel lediglich als Übersetzer des Buches vermerkt, welches im Original von der Übersetzungsmaschine GLM-3 verfasst sei. Das Buch wurde für den Preis der Leipziger Buchmesse 2018 nominiert.

Bibliografische Angabe

Matthias Senkel: Dunkle Zahlen, Berlin: Matthes und Seitz 2018.