...

 

Rote Fahne, schwarzer Markt. Bruno Hansen und die Revolution in Hamburg

Belletristik | Comic

Isabel Kreitz, Ronald Brack

Screenshot der online verfügbaren Version auf http://hamburg-18-19.de
Screenshot der online verfügbaren Version auf http://hamburg-18-19.de

„Rote Fahne, schwarzer Markt. Bruno Hansen und die Revolution in Hamburg“ ist eine Graphic Novel von Isabel Kreitz (Illustratorin) und Ronald Brack (Autor) aus dem Jahr 2018. Die Geschichte spielt im November 1918 in Hamburg. Protagonist des Comics ist der junge Matrose Bruno Hansen. Aus dem Krieg  zurückgekehrt, schließt er sich der revolutionären Bewegung in Hamburg an. Für deren Ideen begeistert sich schnell auch seine Schwester Lene, die davon überzeugt ist, dass Frauen die gleichen Rechte auf gesellschaftliche und politische Teilhabe besitzen wie Männer und unter den Revolutionärinnen und Revolutionären Gleichgesinnte findet. Den historischen Hintergrund der Handlung bildet die Novemberrevolution: Ende 1918 ist das Deutsche Reich in eine ausweglose Position geraten; der Krieg ist nicht mehr zu gewinnen. Die Marine soll dennoch zu einem aussichtslosen Gefecht auslaufen. Die Matrosen in Kiel verweigern den Befehl. Von dort aus breitet sich die Revolution schnell im ganzen Land aus; die Ideen sind stark geprägt von denen der Russischen Revolution im Jahr zuvor. Die Revolution führt schließlich zum Abdanken des Kaisers und zum Ende der Monarchie in Deutschland. Die Graphic Novel ist ein gemeinsames Projekt der Stiftung Historisches Museum Hamburg und der Landeszentrale für politische Bildung. Es ist erhältlich im Museumsshop sowie im Infoladen der Landeszentrale und steht online vollständig zur Verfügung.

Bibliografische Angabe

Isabel Kreitz und Ronald Brack: Rote Fahne, schwarzer Markt. Bruno Hansen und die Revolution in Hamburg, Hamburg: Verlagsgesellschaft der Stiftung Historische Museen Hamburg 2018.